São Filipe   Ilha do Fogo

Reiseführer für die kapverdische Insel Fogo

______________

 

______________

Unterkünfte

airbnb-125
homeaway

_____________

Internationale Flüge

TAP Logo

tui-logo-120

Cabo-Verde-Airlines-logo_stack_RGB_blue

Nationale Flüge

TICV-logo

Fährverbindungen

CV Interilhas

Botschaft in Berlin
Bild

_____________

Reisehandbuch
reiseknowhow

_____________

 Wanderkarten

Der Archipel Cabo Verde liegt ca. 800 km vom afrikanischen Festland entfernt, etwa auf Höhe Senegals und stellt eine Fortsetzung der Sahelzone dar. Das Land ist seit seiner Unabhängigkeit von der portugiesischen Kolonialmacht im Jahr 1975 ein eigenständiger afrikanischer Staat mit demokratischer Verfassung, einem Mehrparteiensystem und gilt als demokratisches Musterland Afrikas.

Die Insel Fogo, eine der 9 bewohnten Inseln der Republik Cabo Verde, ist in 3 Verwaltungsbezirke aufgeteilt, Mosteiros, Santa Catarina und São Filipe mit der gleichnamigen Stadt als Hauptort und Verwaltungssitz. Die Stadt São Filipe hat etwa 9000 Einwohner und zeichnet sich besonders durch seinen einzigartigen historischen Stadtkern mit eindrucksvollen Gebäuden aus der Kolonialzeit aus.

Die kreisrunde Insel Fogo (dtsch: Feuer) gehört zu den Sotavento - Inseln, den “windabgewandten”, ein Hinweis darauf , daß hier fast das ganze Jahr über ein beständiger Nordostpassat weht.

Die gesamte Insel ist ein ebenmäßiger Vulkankegel mit einem riesigen bewohnten Krater in 1400m Höhe, der Cha das Caldeiras. Aus ihr ragt wiederum ein Vulkankonus hervor, der Pico do Fogo (siehe links), der es auf eine Höhe von 2829m bringt.

Die gesamte Kraterlandschaft Cha das Caldeiras ist ein aktives Vulkansystem, steht als Parque Natural unter besonderem Schutz und stellt das beeindruckendste Naturdenkmal der Kapverden dar.

Der Nordosten der Insel oberhalb des Ortes Mosteiros ist aufgrund der Feuchtigkeit, die der Passatwind mitbringt, verhältnismäßig grün mit einer fast tropischen Vegetation, während der überwiegend trocken-heiße Südwesten ein karges Landschaftsbild bietet. Dort liegt São Filipe.

São Filipe ist einer der wärmsten Orte der Kapverden, im September werden Spitzenwerte bis 34°C erreicht. Das ist bei relativ hoher Luftfeuchtigkeit schon ziemlich anstrengend. Angenehm mit relativ gleichbleibenden Temperaturen ist es von November bis Juni.

Jahreszeiten im europäischen Sinne gibt es nicht. Von entscheidender Bedeutung ist dagegen, wie die “Regenzeit” in den Monaten August, September und Oktober ausfällt. Ist die Regenmenge zu gering, oder weht in dieser Vegetationsperiode ein heißer und starker Ostwind, der alles verdorren läßt, steht die Landbevölkerung besonders in den mittleren und südlichen Regionen der Insel vor existenziellen Problemen.

Klimatabelle

Mehr Klimadaten unter http://www.klima.org/kapverdische-inseln/

Translator / Tradutor

 

 

fokilogo240

Hilfsprojekte für Kinder von Fogo

 

Baum5

www.radio-kriola.com

 

rcv

Radio Cabo Verde

 

rtc

TV Cabo Verde

 

asemanalogo

Wochenzeitung

 

inforpress

Nachrichtenagentur

 

Deutsche Reiseagentur vor Ort

 

Reiseportal

 

Beiträge logo1

 

Impressum, Copyright und Haftungsausschluss

 

Datenschutz